Fingerspiel - Ans Fenster kommt und seht

Fingerspiel - Ans Fenster kommt und seht - Heinrich Seidel (1842- 1906)

Ans Fenster kommt und seht

Ans Fenster kommt und seht,
Was heute vor sich geht:
Es kommt vom grauen Himmel
In dämmerndem Gewimmel
Der erste Schnee herab.

Die Flocken, auf und ab
Wie Schmetterlinge fliegen sie,
Wie weiße Blätter wiegen sie
In leichten Lüften sich ...

Hurra! Wie freu ich mich!
Nun laßt uns gleich mal sehen,
Wo unsere Schlitten stehen,
Der große und der kleine,
Der meine und der deine!
Mariechen, zieh den Mantel an!
Da draußen gibt es Schlittenbahn.

Anleitung: Mit der rechten Hand ein „Fenster“ (Viereck) in die Luft malen, mit der Hand „herwinken“, nach oben zeigen, Schneeflocken mit den Fingern fallen lassen, die Schneeflocken mit den Fingen tanzen lassen, Bei „Hurra“ in die Hände klatschen, runde Kreise mit Zeigefinger und Daumen machen und vor die Augen halten, einen großen und kleinen Schlitten mit der Hand andeuten, Mantel anziehen und mit dem Finger nach draußen zeigen.

Weitere Fingerspiele, die wir empfehlen

Ein Fisch

Ein Fisch, der schwimmt im großen Meer.   
Schwimmt in den Wellen hin und her.

Schwimmt tief hinunter und hinauf,
und taucht dann wieder auf.

Klappt auf das Maul
und schnappt nach Luft,

taucht wieder ein -
blubb, blubb, blubb, blubb.

Fingerspiel - Es regnet ganz sacht - Volksgut

Es regnet ganz sacht

Es regnet ganz sacht
und schon eine Nacht.

Jetzt regnet es sehr,
gleich regnet es mehr.

Es donnert und blitzt,
die Anne gleich flitzt

hinein in das Haus,
dann schaut sie heraus

und sagt:“Oh wie fein!
Nun ist Sonnenschein.

Die Segelbootpartie

Igel machen sonntags früh
eine Segelbootpartie.
Und die Kleinen jauchzen froh,
denn das Boot, das schaukelt so.
„Fallt nicht raus“, ruft Mama Igel,
„denn ihr habt ja keine Flügel!
Wenn ihr dann ins Wasser fallt,
hu, da ist es nass und kalt.

Fingerspiel - Fünf Schneeflocken - Volksgut

Fünf Schneeflocken

5 Schneeflocken fallen auf die Erde nieder.
Das erste Schneeflöckchen macht sich den Spaß
und setzt sich mitten auf die Nas´.
Das zweite Schneeflöckchen setzt sich auf das Ohr
und kommt sich dort ganz lustig vor.
Das dritte Schneeflöckchen klettert sich hoch hinauf
und setzt sich auf das Köpfchen drauf.
Das vierte Schneeflöckchen setzt sich auf die Wange
und bleibt dort auch nicht lange.
Das fünfte Schneeflöckchen setzt sich auf deinen Mund
und glaubt der Schnee, der ist gesund!

Fingerspiel - Einen Schneemann will ich bauen - Volksgut

Einen Schneemann will ich bauen

Einen Schneemann will ich bauen,
der ist lustig anzuschauen.
Mit dem dicken krummen Stock,
mit dem blitzeblanken Rock.
Seine Knöpfe das sind kleine,
runde, bunte Kieselsteine.
Seine Augen schwarze Kohlen
aus dem Keller weggestohlen.
Seine Nase eine Zwiebel,
o, ein schöner spitzer Giebel.
Und sein Hut aus Packpapier.
Sag doch, wie gefällt er dir?

Fingerspiel -  Pick, pick! - Regina Schwarz

Pick, pick!

Ein Vögelchen im Futterhaus,
pick, pick, holt sich zwei Körner raus.
Dann kommt noch eins, das Hunger hat,
macht pick, pick, pick und frisst sich satt.
Das Kleinste ist als Letztes dran
und pickt, was es nur picken kann.
Pick, pick, pick, pick, ins Bäuchlein rein!
Pick, pick, pick, pick, das schmeckt so fein.