Fingerspiel - Ans Fenster kommt und seht

Fingerspiel - Ans Fenster kommt und seht - Heinrich Seidel (1842- 1906)

Ans Fenster kommt und seht

Ans Fenster kommt und seht,
Was heute vor sich geht:
Es kommt vom grauen Himmel
In dämmerndem Gewimmel
Der erste Schnee herab.

Die Flocken, auf und ab
Wie Schmetterlinge fliegen sie,
Wie weiße Blätter wiegen sie
In leichten Lüften sich ...

Hurra! Wie freu ich mich!
Nun laßt uns gleich mal sehen,
Wo unsere Schlitten stehen,
Der große und der kleine,
Der meine und der deine!
Mariechen, zieh den Mantel an!
Da draußen gibt es Schlittenbahn.

Anleitung: Mit der rechten Hand ein „Fenster“ (Viereck) in die Luft malen, mit der Hand „herwinken“, nach oben zeigen, Schneeflocken mit den Fingern fallen lassen, die Schneeflocken mit den Fingen tanzen lassen, Bei „Hurra“ in die Hände klatschen, runde Kreise mit Zeigefinger und Daumen machen und vor die Augen halten, einen großen und kleinen Schlitten mit der Hand andeuten, Mantel anziehen und mit dem Finger nach draußen zeigen.

Weitere Fingerspiele, die wir empfehlen

Fingerspiel - Aus einem Apfel - Volksgut

Aus einem Apfel

Aus einem Apfel, oh wie nett,
schaut eine Raupe, dick und fett!
Sie frisst ein Blatt und noch ein Blatt,
bis sie sich satt gefressen hat.
 
Und ist der Sommer dann vorbei,
dann schläft sie bis zum nächsten Mai!
Schschsch....Schschsch..Schsch
Ganz langsam kriecht sie nun heraus,
aus ihrem Raupenpuppenhaus.
 
"So seht", ruft sie," wie ich da drin'
zum Schmetterling geworden bin!"
Und breitet ihre Flügel aus,
und fliegt jetzt in die Welt hinaus.

Fingerspiel - Der Bär, der Bär - Volksgut

Der Bär, der Bär

Der Bär, der Bär,
wo kommt er her?
Von Konstanz kommt er her,
der Bär.
Wo will er hin?
Was sucht er, was?
Dich zwicken will er
In die Nas!

Fingerspiel - Fünf Bienen - Volksgut

Fünf Bienen

Fünf Bienen sitzen im Bienenhaus,
fünf Bienen fliegen weit hinaus.
Die erste ruft mit frohem Mut:
„Die Kirschblüten, die duften so gut.“
Die zweite kriecht im Sonnenschein
ganz tief in die Glockenblume hinein.
Die dritte sitzt auf dem Rosenblatt
und trinkt sich am süßen Nektar satt.
Die vierte sagt: „Ich bleib beim Mohn,
den süßen Saft den kenn ich schon!“
Die fünfte ruft: „Oh, seht euch vor,
kriecht schnell aus euren Blüten hervor.
Der Regen kommt, o Schreck, o Graus,
versteckt euch flugs im Bienenhaus!“

Fingerspiel für U3 und Krippe | Das Schäfchen läuft zum Stall hinaus | Sprachspielspass.de

Das Schäfchen läuft zum Stall hinaus

Das Schäfchen läuft zum Stall hinaus
Mäh, mäh, mäh! Mäh, mäh, mäh!
Die Kuh läuft auch zum Stall hinaus
Muh-muh-muh! Muh-muh-muh!
Das Schäfchen und die Kuh
die rufen immerzu: Mäh-mäh-muh! Mäh-mäh-muh!

Fingerspiel - Es regnet ganz sacht - Volksgut

Es regnet ganz sacht

Es regnet ganz sacht
und schon eine Nacht.

Jetzt regnet es sehr,
gleich regnet es mehr.

Es donnert und blitzt,
die Anne gleich flitzt

hinein in das Haus,
dann schaut sie heraus

und sagt:“Oh wie fein!
Nun ist Sonnenschein.

Fingerspiel - Streitende Zwerge - Volksgut

Streitende Zwerge

Dort oben auf dem Berge, 
da ist der Teufel los.

Da streiten sich fünf Zwerge 
um einen großen Kloß.
Der erste will ihn haben,
der zweite lässt ihn los,
der dritte fällt in' Graben,
dem vierten platzt die Hos'.
der fünfte schnappt den Kloß

und isst ihn auf mit Soß'.