Fingerspiel - Puck und Pitz

Fingerspiel - Puck und Pitz - Volksgut

Puck und Pitz

Puck und Pitz, zwei Zwergenleute,
liefen vor das Häuschen heute.
Riefen: „Seht nur, weit und breit,
es hat geschneit, es hat geschneit!“
Die Flocken fallen leicht und sacht:
„Jetzt geht es schnell zur Schneeballschlacht!“
Den Schneeball werfen Puck und Pitz
sich feste an die Zipfelmütz.
Doch dann kommt auch der Schlitten dran.
Sie stampfen auf die Rodelbahn.
Hui, geht es hinab ins Tal!
Und so geht es viele Mal.
Auch Schlittschuh laufen Puck und Pitz,
und fallen sie hin, das schadet nix.
Frau Holle aber ober lacht:
„Ja, ja, das hab ich fein gemacht!“

Anleitung: Die Daumen sind Puck und Pitz. Sie laufen vor das Häuschen, das dargestellt wird, indem die Hände ein Dach formen. Bei „Seht nur, weit und breit…“ in die Hände klatschen, dann mit den Fingern Flocken herunterfallen lassen. Einen Schneeball mit den Händen formen, und den Schneeball werfen. Die Hände auf dem Kopf zur Zipfelmütze falten, und mit dieser hin und her wackeln. Dann ein imaginäres Seil ziehen, mit beiden Füßen laut stampfen, und bei „Hui, geht es hinab ins Tal“ mit beiden Armen schwungvolle Vorwärtsbewegungen machen. Danach die Daumen, Puck und Pitz, Schlittschuh laufen lassen, und die Daumen nach unten kippen. Bei „das schadet nix“ mit dem Kopf schütteln, dann mit dem Finger nach oben zeigen und sich zum Schluss die Hände reiben.

Weitere Fingerspiele, die wir empfehlen