Schneeweiße Wintergedichte entdecken…

Will sehen, was ich weiß, vom Büblein auf dem Eis

Gefroren hat es heuer
noch gar kein festes Eis
Das Büblein steht am Weiher
und spricht zu sich ganz leis:
“Ich will es einmal wagen
das Eis, es muss doch tragen
Wer weiß? “
Das Büblein stapft und hacket
mit seinem Stiefelein
Das Eis auf einmal knacket
und krach! schon bricht´s hinein.
Das Büblein platscht und krabbelt
als wie ein Krebs und zappelt
mit Arm und Bein.
“O helft, ich muss versinken
in lauter Eis und Schnee
O helft, ich muss ertrinken
im tiefen, tiefen See”
Wär nicht ein Mann gekommen –
der sich ein Herz genommen
o weh!
Der packt es bei dem Schopfe
und zieht es dann heraus
vom Fuße bis zum Kopfe
wie eine Wassermaus
Das Büblein hat getropfet,
der Vater hat´s geklopfet
zu Haus.

Wintergedicht - Es schneit, es schneit - Volksgut
Es schneit, es schneit

Du liebe Zeit!
Es schneit, es schneit!
Die Flocken fliegen
und bleiben liegen.
Ach, bitte sehr:
noch mehr, noch mehr!

Wenn's schneit, wenn's schneit

Wenn's schneit, wenn 's schneit,
ist Weihnacht nicht mehr weit.
Dann geht der alte Nikolaus
mit seinem Sack von Haus zu Haus.
Wenn's schneit, wenn 's schneit,
ist Weihnacht nicht weit.
Dann kann man durch die Straßen gehn
und all die schönen Sachen sehn.
Wenn's schneit , wenn's schneit,
ist Weihnacht nicht mehr weit.
Dann riecht es, ach so wundersam,
nach Äpfeln und nach Marzipan.

Wintergedicht - Erster Schnee - Christian Morgenstern 1871 – 1914
Erster Schnee

Aus silbergrauen Gründen tritt
ein schlankes Reh
im winterlichen Wald
und prüft vorsichtig, Schritt für Schritt,
den reinen, kühlen, frischgefallnen Schnee.
Und Deiner denk' ich, zierlichste Gestalt. 

Wintergedicht - Bald ist wieder Winter - Volksgut
Bald ist wieder Winter

Schnee, Schnee, Flöckchen
fällt auf mein Söckchen.
Meine Söckchen werden nass,
Flöckchen, Flöckchen, was ist das?

Wintergedicht - Was? - Volksgut
Was?

Wenn´s regnet, wird´s nass,
wenn ´s schneit, wird´s weiß,
wenn´s friert gibt´s Eis,
wenn´s taut, wird´s grün,
können wieder Blumen blühn.

Nusssäcklein

Wer will mir mit seinen Backen
hier das Säcklein Nüsse knacken?
Beißt nur, dass die Schale kracht,
doch nehmt auch den Kern in acht. -
Welcher Kopf hat keine Nase?
Welche Stadt hat keine Straße?
Welcher Laden hat keine Türe?
Welches Netz hat keine Schnüre?
Welcher Flügel hat keine Feder?
Welche Mühle hat keine Räder?
Welcher Mantel hat keinen Kragen?
Welcher Bauer hat keinen Wagen?
Welches Wasser hat keine Quelle?
Welcher Schneider hat keine Elle?
Welcher Hut hat keinen Rand?
Welcher König hat kein Land?
Welche Nadel hat kein Öhr?
Welche Mühle hat kein Wehr?
Welches Pferd hat keinen Huf?
Welcher Hahn hat keinen Ruf?
Welches Pflaster hat keinen Stein?
Welcher Stern hat keinen Schein?
Welches Schiff hat keinen Mast?
Welcher Baum hat keinen Ast?
Welches Fass hat keinen Spund?
Welches Haus hat keinen Grund?
Welcher Mann hat keine Frau?
Welcher Fuchs hat keinen Bau?
Welcher Schimmel hat keinen Stall?
Welche Büchse gibt keinen Knall?
Welche Glocke gibt keinen Schall?
Welcher Ball tut keinen Fall?
Welche Jungfer trägt kein Geschmeid?
Welcher Mann hat nie ein Kleid?
So, nun packt und knackt gescheit!

Weihnachtsgedicht -  Weihnachtsschnee - Paula Dehmel (1862-1918)
Weihnachtsschnee

Ihr Kinder, sperrt die Näschen auf,
es riecht nach Weihnachtstorten;
Knecht Ruprecht steht am Himmelsherd
und bäckt die feinsten Sorten.
 
Ihr Kinder, sperrt die Augen auf,
sonst nehmt den Operngucker:
Die große Himmelsbüchse, seht,
tut Ruprecht ganz voll Zucker.
 
Er streut - die Kuchen sind schon voll -,
er streut - na, das wird munter:
Er schüttelt die Büchse und streut und streut
den ganzen Zucker runter.
 
Ihr Kinder sperrt die Mäulchen auf,
schnell! Zucker schneit es heute!
Fangt auf, holt Schüsseln! - Ihr glaubt es nicht?
Ihr seid ungläubige Leute!

Es fehlen euch weitere Wintergedichte? Kontaktiert uns gerne.

Die schönsten Kindergedichte für den Winter auf sprachspielspass.de

Wintergedichte für Kinder – Wenn die Schneeflöckchen fallen…

Auf was freust Du Dich am meisten im Winter? Sicherlich hoffst Du ganz fest, dass es bald schneien wird und Du mit Deinen Freunden Schlitten fahren und einen Schneemann bauen kannst. Viele Wintergedichte für Kinder behandeln diese und weitere winterliche Themen. Das schöne Gedicht Wintergedicht - Winterzeit ist genau das richtige Kindergedicht für Dich, wenn Du es kaum noch erwarten kannst, dass es endlich zu schneien beginnt. Darüber hinaus gibt es auch viele schöne Kindergedichte zu Weihnachten oder zum Nikolaustag. Mit diesen Gedichten kannst Du viele neue Wörter rund um die kalte Jahreszeit, den Winter, erlernen und Deine Sprache Stück für Stück weiterentwickeln. Gerade im Kindergarten oder in der Kita lernst Du viele neue Gedichte, Verse und Reime, die Deine Sprachförderung schon im Kindergarten unterstützen. Frage Deine Kindergärtnerin doch einfach mal, ob sie mit Euch zusammen ein schönes Wintergedicht für Kinder auf sprachspielspass.de üben kann. Hier findest Du eine große Auswahl an winterlichen Kindergedichten mit kostenlosem Download und zum Ausdrucken.

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier… dann steht das Christkind vor der Tür! “ Dieses zeitlos schöne Advents- und Wintergedicht für Kinder ist sehr beliebt bei allen Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Aber weißt Du auch, wie es weitergeht? Finde heraus, welch lustige Wendung das Wintergedicht Weihnachtsgedicht - Advent, Advent hat und erzähle Deinen Freunden, wie es weitergeht. Solche Sprachspiele im Kindergarten und in der Schule machen viel Spaß und helfen Dir dabei, ohne Mühen und mit viel Lachen die Sprache zu lernen und Deinen Wortschatz zu erweitern. Auch zum Zählen lernen ist dieses Wintergedicht prima geeignet.

Es gibt noch so viele neue Worte für Dich zu entdecken und noch so viel zu lernen! In unserer App Monsters Behave findest Du neben unseren Kindersprüchen auch viele andere Sprachspiele, Geschichte und Bilderrätsel, die Deine Sprachentwicklung unterstützen werden. Einfach bei Interaktives vorbeischauen!

Kindergedichte für andere Jahreszeiten: Frühling, Sommer und Herbst

Über den Winter gibt es – nicht zuletzt wegen der Adventszeit und dem Weihnachtsfest – sehr viele schöne Kindergedichte auf Deutsch sowie aus der ganzen Welt. Doch auch die anderen Jahreszeiten üben regelmäßig ihre unverwechselbaren Faszinationen auf Dichter für Kinderreime aus und ziehen sie seit jeher in ihren Bann. Auf sprachspielspass.de findest Du daher immer wieder neue Frühlingsgedichte, Sommergedichte und Herbstgedichte- Viel Spaß beim Entdecken!