Kinderreim - B

Kinderreim - B - Regina Schwarz

B

Bläser blasen,
Bären brummen,
Blumen blühen,
Bienen summen.
Bücher blättern
nicht für sich.
Bücher brauchen
dafür dich.

Weitere Kindergedichte, die wir empfehlen

Neujahrsgedicht - Wünsche zum neuen Jahr - Peter Rosegger (1843-1918)

Wünsche zum neuen Jahr

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was.
Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut.
In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern - da blühn sie zu spät.
Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiß ich nicht.

Fingerspiele - Reime und Gedichte fuer Kita-Kinder - Gudrun Schulz

Reime und Gedichte fuer Kita-Kinder

Kinder lieben Reime, Gedichte und Zungenbrecher. Über die Inhalte erfahren Kinder die Welt und lernen sprachliche Vielfalt kennen. Besonders in der Kita lassen sich Verse zur spielerischen Sprachförderung nutzen - man kann sie sprechen, singen, redend spielen und spielend reden.
 
Diese Sammlung von Gudrun Schulz, Professorin für deutsche Sprache und Literatur, umfasst 120 Seiten, ist kartoniert und 2014 im Cornelsen Verlag erschienen. Das Buch kostet circa 20€ und ist in Farbe gedruckt. Es beinhaltet viele bekannte wie neue Kinderreime und –Gedichte, mit denen man problemlos die Phantasie des Nachwuchses beflügeln kann.
 
Außerdem findet man in dem Buch eine Menge Tipps und Tricks für eine spielerische Förderung der Sprachkompetenz von Kindern. Es werden beispielsweise auch die verschiedenen Reimschemata für Kindergedichte, sowie Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Reimen erläutert.
 
Aus diesem Buch können also nicht nur Kinder lernen, sondern auch Erwachsene! Los geht’s: Reime und Gedichte für Kita-Kinder - Sprachkompetenz spielerisch fördern

Kinderreim - Hockende Hunde - Regina Schwarz

Hockende Hunde

Hocken Hunde hinter Hecken
um sich heimlich zu verstecken,
oder lauern sie in Ecken,
um die Katzen zu erschrecken?

Weihnachtsgedicht - Wo man Geschenke verstecken kann - Regina Schwarz

Wo man Geschenke verstecken kann

Im Keller hinter Kartoffelkisten,
im Schreibtisch zwischen Computerlisten,
in alten verstaubten Bauerntruhen,
in ausgelatschten Wanderschuhen,
auf Wohnzimmerschränken, in Blumenvasen,
ja, selbst in Bäuchen von flauschigen Hasen,
in Einzelsocken, ohne Loch,
und eine Möglichkeit wäre noch, 
das Geschenk unter die Matratze zu legen.
Das ist nicht so gut der Bequemlichkeit wegen.
Der Toilettenspülkasten eignet sich nicht,
denn welches Geschenk ist schon wasserdicht.
Ob sperrig, ob handlich, ob groß oder klein:
Geschenke verstecken muss einfach sein.
Das einzig Schwierige daran ist,
dass man das Versteck so leicht vergisst.

Sommergedicht - Die Schaukel - Heinrich Seidel ( 1842-1906)

Die Schaukel

Wie schön sich zu wiegen,
die Luft zu durchfliegen
am blühenden Baum!
Bald vorwärts vorüber,
bald rückwärts hinüber –
es ist wie ein Traum!
Die Ohren, sie brausen,
die Haare, sie sausen
und wehen hintan!
Ich schwebe und steige
bis hoch in die Zweige
des Baumes hinan.
Wie Vögel sich wiegen,
sich schwingen und fliegen
im luftigen Hauch:
Bald hin und bald wider,
hinauf und hernieder,
so fliege ich auch!

Elefanten rückwärts zählen

Zehn und neun und acht und sieben:
Elefanten, hier geblieben!
Rüsselschluck auf Ex: Sechs.
Stampfen durch die Sümpf: Fünf.
Schwer wie ein Klavier: Vier.
Drei und zwei und eins und Schluss:
Elefantenrüsselkuss!